Thermoforming

Zusammenfassend

Im Zuge dieses Verfahrens wird eine Kunststoffplatte maschinell erwärmt, mithilfe einer sogenannten Thermoform in ein dreidimensionales Bauteil umgewandelt und wieder abgekühlt. Für das Thermoforming eignet sich grundsätzlich eine Vielzahl an Materialien – häufig genutzte Werkstoffe sind ABS, PS, PMMA (Plexiglas), PC (Makrolon), PETG, PE und PP.

Als erfahrene Spezialisten produzieren wir erstklassige Thermoformen für Kunden aus der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie, der Elektronik- wie auch der Fahrzeugindustrie.

Bereiche

Food

In unseren Hallen fertigen wir individuelle Thermoformen zur Herstellung von Trink- und Joghurtbechern sowie Klappverpackungen inkl. deren Stapelung. Darüber hinaus beinhaltet unser Leistungsportfolio die Produktion kompletter Form-Füll- und Verschließanlagen.

Non-Food

Sichtverpackungen – auch Blister genannt – bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten zur attraktiven Präsentation von Waren. Käfer fertigt hochqualitative Werkzeuge für die Herstellung von Ein- und Mehrstoffblistern, die wie maßgeschneidert an die Form Ihrer Produkte angepasst sind.

Industrieverpackungen

Im industriellen Bereich wird das Thermoforming häufig als günstige Alternative zum Spritzguss betrieben. Vor allem bei der Produktion von kleinen bis mittleren Serien überzeugt es dabei durch seinen wirtschaftlichen Einsatz. Je nach Kundenbedarf fertigen wir leistungsfähige Formwerkzeuge zur Herstellung von Stapelpaletten sowie weiteren Komponenten und Kleinteilen.